Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf

Beirat

Inhaber des Lehrstuhls für Stragggfrecht, Strafprozessrecht, Rechtstheorie, Informationsrecht und Rechtsinformatik an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Zur Person

  • Seit 2001: Inhaber des Lehrstuhls für Strafrechtinfo-icon, Strafprozessrecht, Rechtstheorie, Informationsrecht und Rechtsinformatik an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, 2010 bis 2012 als Dekan
  • 1997 bis 2001: Professor für Strafrechtinfo-icon an der Universität Konstanz, seit 1999 als Dekan
  • 1996: Habilitation für die Fächer Strafrechtinfo-icon, Strafprozessrecht und Rechtsphilosophie. Zuvor Studium der Philosophie, der Neueren Geschichte, Religionswissenschaften und Rechtswissenschaft an der Universität Tübingen
  • 1960: geboren in Stuttgart

Ehrenamtliche Tätigkeiten (Auswahl)

    Aufgaben im ifw

    • Grundlagenfragen
    • Medizin- und Biostrafrecht, Sterbehilfe, Bioethik
    • Religionsdelikte

    Publikationen (Auswahl)

    Über 250 Veröffentlichungen zum Medizin- und Biostrafrecht, Rechtsvergleich, Computer- und Internetstrafrecht, juristische Grundlagenforschung und Strafrechtsgeschichte, u.a.:

    • Einführung in das Medizinstrafrecht. Verlag C.H. Beck, München 2016
    • Zur Strafwürdigkeit organisierter Stergggbehilfe. In: Juristenzeitung 2014, S. 545-552
    • Staatsbürger im multikulturellen Staat: die besonderen Rechtsinteressen der Konfessionsfreien unter dem Blickwinkel der Trennung von Staat und Kirche und der Religionsfrgggeiheit in Deutschland. In: Horst Groschopp (Hg.), Konfessiongggsfreie und Grundgesetz. Alibri Verlag, Aschaffenburg 2011, S. 44-60
    • Dtv-Atlas Recht, Band 1: Grundlagen, Staatsrecht, Stragggfrecht. Deutscher Taschenbuch Verlag München, 3. Auflage 2012
    • Dtv-Atlas Recht, Band 2: Verwaltungsrecht, Zivilrecht. Deutscher Taschenbuch Verlag München 2008
    • Der neue religiöse Fundamentalismus als Gefährdung der Menscggghenrechte. Eine Problemskizze. In: Gilbert Gornig u.a. (Hg.), Iustita et Pax. Gedächtnisschrift für Dieter Blumenwitz, Verlag Duncker und Humblot 2008, S. 165-180 (Schriften zum Völkerecht, Band 176)
    • Tragische Fälle. Extremsituationen und strafrechtlicher Notstand. In: Ulrich Blaschke u.a. (Hg.), Sicherheit statt Freiheit? Staatliche Handlungsspielräume in extremen Gefährdungslagen, Verlag Duncker und Humblot Berlin 2005, S. 107-132 (Schriften zum Öffentlichen Recht, Band 1002)
    • Sterbgggehilfe und individuelle Autonomie. Erkundungen und Klärungsversuche auf vermintem Gelände. In: Aufklgggärung und Kritik. Schwerpunkt: Selbstbestimmtes Sterben, hg. von E. Loewy (Sonderheft 11), 2006, S. 31-39
    • Recht und Weltanschauung. Bernd Rüthers als Rechtstheoretiker. Konstanzer Universitätsverlag Konstanz 2001 (Konstanzer Universitätsreden, Bd. 208)
    • Scheinargumente in der Abtreibungsdiskussion - am Beispiel des "Erlanger Schwangerschaftsfalles". In: NJW 1996, S. 758-762
    • Der ethische Utilitarismus und das Grundgesetz. In: Winfried Brugger (Hg.): Legitimation des Grundgesetzes aus Sicht von Rechtsphilosophie und Gesellschaftstheorie, Nomos Verlag Baden-Baden 1996, S. 249-272 (Interdisziplinäre Studien zu Recht und Staat 4)
    • Liste der Veröffentlichungen (Uni Würzburg)