Kein Recht auf Befreiung eines Schülers vom Sexualkundeunterricht

NZZ | Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat entschieden, dass eine Schweizer Mutter nach der Europäischen Menschenrechtskonvention kein Recht darauf hat, ihr Grundschulkind vom Sexualkundeunterricht befreien zu lassen (Beschwerde Nr. 22338/15). (Weiterlesen)